02. 09. 2021

IFH/Intherm 2022: Persönlicher Austausch steht im Fokus

Neue Produkte erleben, Branchentrends erfahren und mit Kollegen und Geschäftspartnern persönlich sprechen – vom 26.-29. April 2022 ist die IFH/Intherm in Nürnberg wichtigster SHK-Treffpunkt des Jahres. Bereits im Vorfeld der Messe wird das Rahmenprogramm digital erweitert.


Im April 2022 setzt die IFH/Intherm neue Impulse für SHK-Handwerk, Industrie, Fachplaner und Architekten. Die Fachmesse für Sanitär- Haus und Gebäudetechnik bietet die Plattform für individuelle Gespräche und in sieben Hallen des Messezentrum Nürnberg einen kompletten Marktüberblick inklusive haptischem Erlebnis von Produkten und Innovationen der SHK Branche. Fokus-Themen sind dabei Heiztechniken der Zukunft, Hygiene und Smarte Gebäudeautomation. Diese werden im IFH/Intherm FORUM in Expertenvorträgen und Diskussionsrunden thematisiert und finden sich darüber hinaus auf der neuen „Straße der Innovationen“ wieder. Hier werden Neuheiten der Aussteller für das Messepublikum übersichtlich auf einer gemeinsamen Fläche präsentiert.

„Der persönliche Austausch steht bei der IFH/Intherm 2022 an erster Stelle“, sagt Oliver Gossmann, Leiter der Messe. „Wir haben viele Rückmeldungen aus unserem Netzwerk erhalten, die uns signalisieren wie wichtig die Messe und der damit verbundene direkte Kontakt ist. Produkte lassen sich erfühlen und damit besser begreifen, außerdem ermöglicht die Messe zufällige Begegnungen, spontane Inspirationen, aber auch verbindliche Gespräche. All dies lässt sich rein digital eben nicht einfach abbilden.“ Auch von vielen Industrieunternehmen gibt es eine positive Resonanz für die IFH/Intherm, sie setzen auch direkt mit ihrer Anmeldung ein Zeichen für einen neuen Aufbruch. Mit dabei sind zum Beispiel: Austroflex, Bette, Bosch, Brötje Heizung, Caleffi, Danfoss, Eta, Geberit, Grünbeck, Helios, Rehau und UWS.

„Wir freuen uns auf weitere Unternehmen, die positiv in die Zukunft blicken. Als Messeveranstalter unternehmen wir alle wichtigen Schritte, um mit einem durchdachten Konzept, den Besuch für alle Beteiligten sicher zu gestalten“, ergänzt Oliver Gossmann.

Fokus-Themen setzen Schwerpunkt im Rahmenprogramm

Dem SHK-Handwerk kommt eine große Bedeutung bei der Erreichung der Klimaschutzziele zu. Die IFH/Intherm setzt darum einen Fokus auf das Thema Heiztechniken der Zukunft. Die Vielfalt der technologischen Möglichkeiten zum Erreichen der Wärmewende und deren Beitrag zu einem klimaneutralen Gebäudebestand stehen dabei im Vordergrund und werden in Expertenvorträgen erläutert und in Gesprächsrunden im IFH/Intherm FORUM diskutiert. „Wir richten die Themen und Konzepte an den Bedürfnissen des Messepublikums aus“, sagt Oliver Gossmann. Darum sind Informationen zu Wasserstoff ebenso wichtiger Bestandteil der Agenda wie erneuerbare Energien, Wärmepumpen und Solarthermie. Als weiteres wichtiges Thema rückt die IFH/Intherm die Hygiene in den Mittelpunkt. Die letzten Monate haben die Bedeutung von Hygiene für Gesundheit und Wohlbefinden einmal mehr unterstrichen. Die Besucherinnen und Besucher bekommen umfangreiche Informationen über berührungslose Armaturen, Washlets und antibakterielle Beschichtungen von Bad-Keramiken, die dazu beitragen die eigenen Kunden optimal beraten und bedienen zu können. Saubere Raumluft und Trinkwasserhygiene sind weitere Bausteine, die unter dem Fokusthema Hygiene von Experten thematisiert werden. Als dritter Schwerpunkt steht die smarte Gebäudeautomation im Fokus – vom smarten Bad und der smarten Gebäudesteuerung bis hin zum digitalen Energiemanagement und BIM. 

Digitale Angebote der IFH/Intherm

Um das klassische Angebot der IFH/Intherm zu ergänzen, wird das Rahmenprogramm der Messe digital erweitert. Bereits im Vorfeld der Veranstaltung in Nürnberg werden an vier Tagen per Livestreaming im IFH/Intherm FORUM plus Themen online in Expertenvorträgen beleuchtet. Am 16.11.2021 findet die digitalen Auftakt-Veranstaltung statt. Die Teilnahme ist kostenfrei. Informationen zu den Themen, Experten, teilnehmenden Unternehmen und der Link zur Anmeldung und zum Stream, gibt auf der Messewebsite: www.ifh-intherm.de (Infos ab 24.09.2021 online). Die Live-Streams des IFH/Intherm FORUM plus werden in Kooperation mit Gentner und der SBZ präsentiert.

Für ausstellende Unternehmen gibt es zur Messe 2022 ebenfalls Neuerungen: Das gesamte Ausstellerportal ist vollumfänglich digitalisiert. Von der Anmeldung bis hin zur Zulassung und Bestellung der technischen Standausstattung sowie Mediaservices ist alles einfach online möglich.

Weitere Informationen unter www.ifh-intherm.de/aussteller

 

Über die IFH/Intherm

Organisiert von der GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH, findet die IFH/Intherm als Fachmesse für Sanitär, Haus- und Gebäudetechnik im Messezentrum Nürnberg statt. Ideelle Träger der Messe sind die Fachverbände SHK Bayern, Baden-Württemberg, Thüringen und Sachsen sowie der Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie e. V. (BDH). Der Fachverband SHK Sachsen-Anhalt fungiert als Kooperationspartner. Die IFH/Intherm informiert umfassend über Badausstattung und Sanitärtechnik, Energieeffizienz und Ressourcenschonung, Erneuerbare Energien, Trinkwasserbehandlung, Haus- und Gebäudeautomation, Klima- und Lüftungstechnik und Installationstechnik.


Dateien zum Download

Bilder zum Download

© Abdruck der Fotos und Grafiken zu redaktionellen Zwecken kostenfrei unter Angabe der Quelle und des Bildnachweises.

Weitere Fotos »

Links


Instagram
YouTube

Linkedin
Xing

  • Drucken
  • Nach oben