26. 04. 2022

Direkte Wechselbeziehung zwischen Trinkwasserhygiene und Energieeffizienz

Bei der Auslegung von Trinkwasser-Installationen steht der Erhalt der Trinkwassergüte im Mittelpunkt. In gut gedämmten Neubauten mit Wärmepumpenheizung wird die Frage des Energieaufwandes für die Warmwasserbereitung immer wichtiger. Systemanbieter Viega rät daher, Trinkwasser-Installationen in Planung und Betrieb generell ganzheitlich zu betrachten: „Eine trinkwasserhygienisch qualifizierte Auslegung trägt sogar direkt zur Reduzierung des Primärenergieeinsatzes für die Warmwasserbereitung bei“, sagt Raimund Zeise, Viega-Vertriebs¬leiter für die Region D-A-CH-L.

mehr

26. 04. 2022

„AquaVip-Zirkulationsregulierventil elektronisch“ unterstützt Erhalt der Trinkwassergüte und spart Energie

Für den Erhalt der Trinkwassergüte muss das Wasser in zirkulierenden Trinkwasser-Installationen überall mindestens eine Temperatur von 55 °C haben. Um das selbst in Bestandsanlagen zu ermöglichen, hat Viega das Strangregulierventil „AquaVip-Zirkulationsregulierventil elektronisch“ („Zirk-e“) entwickelt: Auch ohne genaue Kenntnis des Rohrleitungsnetzes sorgt das einfach nachzurüstende Ventil für eine konstante Temperaturhaltung zwischen 55 °C und 60 °C. Das unterstützt den Erhalt der Trinkwassergüte und reduziert gleichzeitig den Energieaufwand für die Warmwasserbereitung.

mehr

26. 04. 2022

Viega-Rohrleitungssystem „Raxofix“ hält hohen Belastungen in Extremprüfungen stand

Formstabile Rohrleitungssysteme wie das „Raxofix“-Programm von Viega werden bevorzugt für Anbindeleitungen auf der Etage eingesetzt, weil sie schnell und wirtschaftlich von der Rolle installiert werden können. Dies gilt umso mehr, wenn wie bei „Raxofix“ aufgrund der günstigen Strömungswerte mit kleineren Nennweiten gearbeitet werden kann. Damit diese Verarbeitungsvorteile selbst unter schwierigsten Bedingungen auf der Baustelle zum Tragen kommen, hat Viega einen anspruchsvollen Prüfkatalog erstellt, der weit über die normativen Anforderungen hinausgeht. Darin wird unter anderem in einer Kältekammer nachgewiesen: Selbst bei minus 10 °C kann das „Raxofix“-Rohr noch freihändig in engeren Radien gebogen werden.

mehr

26. 04. 2022

Vorwandsystem „Prevista Dry Plus“ für die schnelle Badsanierung auf engstem Raum

Der große Bestand an unsanierten Geschosswohnungsbauten in Deutschland hat mehr als nur energetische Nachteile: Viele Bewohner sind mit ihrem Bad unzufrieden – nicht nur optisch, sondern häufig, weil es zu klein ist. Mit einer kreativen Badgestaltung lässt sich jedoch sogar auf engstem Raum eine hohe Funktionalität erzielen, wie das Vorwandsystem „Prevista Dry Plus“ von Viega beweist. Es wurde unter anderem für solche Aufgabenstellungen im Wohnungsbau entwickelt. Dazu gehört auch die einfache Montage für einen besonders schnellen Badumbau. So wird die Zeit, in der die Bewohner das Bad nicht nutzen können, auf ein Minimum reduziert.

mehr

26. 04. 2022

„Für uns Handwerker ist ,Temponox‘ die baustellengerechte Abrundung des Viega-Rohrleitungsprogramms!“

Mit „Temponox“ hat Systemanbieter Viega ein wirtschaftliches Edelstahl-Rohrleitungssystem für geschlossene Heiz- und Kühlkreisläufe in den Markt eingeführt. Entsprechend positiv fällt die Reaktion des Fachhandwerks auf das neue System aus: „Viega ist mit ,Temponox‘ eine baustellengerechte Abrundung des Rohrleitungsprogramms gelungen“, lobt beispielsweise Geschäftsführer André Wielpütz von der Axel Wielpütz GmbH & Co. KG aus Solingen das neue Komplettprogramm mit Pressverbindern: „Dadurch können wir unseren Kunden auch in Zeiten von Materialengpässen eine marktgerechte Alternative, beispielsweise zu Kupferrohr-Installationen, anbieten.“

mehr
  • Drucken
  • Nach oben