Gerd Hund - ein Händchen für Traumbäder!

Das traditionelle Familienunternehmen rund um Sanitär- und Klempnermeister Gerd Hund aus dem baden-württembergischen Eimeldingen ist unter anderem auf Badumbauten und Sanitäranlagen im Alt- und Neubau spezialisiert. Das kam Gerd Hund bei diesem Projekt zugute, denn das zu modernisierende Bad liegt in einem Gebäude aus dem Jahr 1803! Im Jahr 1930 wurde das erste Bad mit einem Holz-Zylinderofen für die Warmwasserbereitung eingebaut. Etwas mehr als 30 Jahre später - 1961 - wurde das Bad erstmals saniert.

Nach der Modernisierung im Jahr 2017 ist das Badezimmer mit den einstmals schicken türkis-grünen Fließen nicht wiederzuerkennen! Der Boden besteht nun aus edlen, grauen Platten. Moderne Sanitäreinrichtungen ersetzen die ehemaligen 0815-Standards von Waschbecken und Toilette. Zeitlos-klassische Holzablagen, die viel Platz und Stauraum bieten, sind rund um den Waschtisch und das Fenster angebracht worden. Die Badewanne machte Platz für eine ebenerdige Dusche. Darüber hinaus wurden die kompletten elektrischen Einrichtungen rundum erneuert. 

  • Drucken
  • Nach oben