STATEMENTS ZUR IFH/INTHERM 2022



"Der direkte Kontakt ist durch nichts zu ersetzen"

Das heutige Bekenntnis zur breiten, bundesweiten Öffnung im März ist eine sehr gute und wichtige Nachricht für unsere Branche! Wir sind auf der Zielgeraden und werden Ende April die Tore der IFH/Intherm mit Sicherheit und unter optimalen Voraussetzungen öffnen. Unser Blick richtet sich somit 67 Tage in die Zukunft und auf ein interessiertes und erfahrenes Publikum: Heizungsbauer, Gas- und Wasserinstallateure, Klimaanlagen- und Lüftungsbauer, MSR-Techniker, Systemtechniker, Elektroinstallateure, Energieberater, Hausverwalter, Planer, Architekten, Mitarbeiter des Fachgroßhandels sowie der Hersteller etc.

Kurz: Alle, die der Branche angehören oder mit ihr eng verbunden sind, finden alle Informationen, Produkte und vor allem - endlich wieder - persönliche Kontakte und interessante Gespräche an einem Ort! Messen sind Informationsdrehkreuze und der ideale Treffpunkt für persönliche Kontaktanbahnung. Corona zeigt einmal mehr: Der direkte Kontakt ist durch nichts zu ersetzen.

Dr. Wolfgang Schwarz, Hauptgeschäftsführer Fachverband SHK Bayern


"Alle haben persönlichen Austausch und Live-Vorstellung vermisst"

Die IFH/Intherm 2022 ist die Chance, unsere Kunden wieder persönlich zu treffen und auch neue Kontakte vor Ort zu knüpfen. Alle haben den persönlichen Austausch und die Live-Vorstellung von Neuheiten vermisst. Die wichtigste SHK Messe in Süddeutschland ist der perfekte Rahmen dafür und weckt große Erwartungen.

Luc Geerinck, Marketing Manager Buderus Deutschland


"Die Herausforderungen und Veränderungen sind so groß"

Das SHK-Handwerk hatte das Privileg auch in der Coronakrise gut ausgelastet zu sein. Doch die Herausforderungen und Veränderungen gerade unserer Branche sind so groß, dass es dringend an der Zeit ist, aufzutanken: technisch hinsichtlich neuer Produkte und emotional, durch den persönlichen Austausch. Wahrscheinlich werden wir alle erst nach der Messe richtig begreifen, was uns trotz der guten Branchenkonjunktur in den letzten zwei Jahren gefehlt hat.

Wolfang Becker, Hauptgeschäftsführer des Fachverbandes SHK Baden-Württemberg


"Wir blicken in eine positivere Richtung"

Mit dem corona-bedingten Ausfall sämtlicher Präsenzmessen der letzten Monate, freuen wir uns nun ganz besonders endlich wieder in eine andere Richtung zu blicken:

In eine positivere Richtung, in welcher der persönliche Kundenkontakt, der Austausch und der Dialog mit Kunden & Interessenten wieder im Vordergrund stehen und Präsenzmessen, wie die IFH/ Intherm 2022, endlich wieder wie gewohnt stattfinden! Besuchen Sie uns auf dem REHAU Stand!

Andreas Gutermann, Nationaler Vertriebsleiter Deutschland, Gebäudetechnik, REHAU AG + Co


"Nach langer Zeit ohne Live-Messen freuen wir uns sehr"

Nach langer Zeit ohne Live-Messen freuen wir uns sehr auf die kommende IFH/Intherm. Persönliche Gespräche auf dem Messestand, Produkte und Services live erleben, technischer Austausch unter Fachleuten - alles das zeichnet eine Fachmesse aus. Umso größer ist unsere Vorfreude auf die IFH/Intherm 2022, auf der wir endlich gemeinsam wieder Messe erleben dürfen.

Florian Wiemeyer, Leiter Marketing Service Oventrop GmbH & Co.KG


"Auf der IFH/Intherm 2022 treffen wir die für uns wichtigsten Zielgruppen"

Auf der IFH/Intherm 2022 treffen wir die für uns wichtigsten Zielgruppen und kommunizieren dort intensiv mit unseren Bestands- und Neukunden. Wir freuen uns auf vier Messetage voll mit individuellen Gesprächen, Live-Vorführungen unserer (neusten) Produkte und dem echten Austausch mit der SHK-Branche. Kurz gesagt: Wir freuen uns auf den persönlichen Kontakt, den wir in der letzten Zeit so schmerzlich vermisst haben.

Stefan Pohl, Marketingleiter bei Gebr. Kemper GmbH + Co.KG

  • Drucken
  • Nach oben